calendar

Wichtige Termine!

Wichtige Termine und Veranstaltungen findest du hier

mehr
speech bubble

Quick Kontakt - Frag nach

Wichtige Kontakte Kontakte und Ansprechpartner findest du hier

mehr

cursor

Downloads

Allgemeine, wichtige Downloads findest du hier

mehr

Aktuelles

Islamismus zieht nicht nur Muslime an - Verfassungsschützer sprach vor Berufsschullehrern

Es war ein „VOLLTREFFER“ – Theater und „Speed“- Dating am Beruflichen Schulzentrum in Regen

Projekttag am 13.07.2017

Theater spielen ohne Texte zu lernen, geht das eigentlich?
Mit Bravour bestätigten diese Frage die Jugendlichen der Klasse JoA zusammen mit Schülern der BIK-Klassen (Berufsintegrationsklasse). Diese entwickelten in einem gelungenen Theaterprojekt mit Unterstützung der Theaterpädagogin Petra Scholz eigene, eindrucksvolle Szenen, die in einer Art Collage auf die Bühne gebracht wurden. Die Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf und so entstanden mit Leichtigkeit beredete Bilder auf der Bühne. Dunkel gewandet und weiße Gesichtsmasken tragend brachten die Schüler beispielsweise zum Ausdruck, wie es ist, wenn jemand nicht zu einer Gruppe gehört und wie Integration durch gelebtes Miteinander gelingen kann.
„Volltreffer“ – eine Performance, die betreffen soll! Ca. 200 Schüler des beruflichen Schulzentrums (Berufsschule und berufliche Oberschule) und zahlreiche geladene Gäste wurden in die Wirklichkeit versetzt, nicht in der Mitte zu stehen. Vorurteile und Misstrauen können nur abgebaut werden, wenn sich Menschen tatsächlich begegnen und miteinander kommunizieren und agieren. Dies lässt auch Freundschaften entstehen, wie der Aktionstag auch deutlich zum Ausdruck brachte.
Eine weitere Performance an dem Vormittag war „coffee&cigarettes“ unter Anleitung von Dr. Michael Bauer, in der jugendliche Asylbewerber und Flüchtlinge in einer Art Speed-Dating Einblicke in ihr Leben und ihre Leidenschaften gaben. Sie erzählten den Zuschauern von ihrem Herkunftsland, den Fluchterfahrungen, Hobbys und Sehnsüchten. Auf geschickte Weise gelang es Herrn Bauer, das Publikum aktiv in die Performance miteinzubeziehen, ganz nach dem Motto „Was trifft, betrifft!“.
Besonderer Dank gilt den Geflüchteten für deren vollen Einsatz. So kochten Jugendliche aus Eritreas in ihren Freizeit im Vorfeld eine typische Speise aus dem Heimatland, Sportarten wurden nicht nur vorgestellt, sondern mit den Zuschauern auch ausprobiert, usw.
Ein vollauf gelungener Tag, danke allen Beteiligten!

Sehen Sie hier den Filmbeitrag von Donau TV

 k640 img 5046

 k640 img 4997

k640 img 4974

Gemeinsam mit ihrer Klassenleiterin Frau StRin Schneider machte sich die Klasse KfZ 11 auf den Weg nach Straubing, um die Firma Motorenwerke Michaelis zu besuchen. Dort bekamen die Schüler nicht nur eine interessante Führung durch die verschiedenen Arbeitsschritte, die bei der Reparatur von Motoren anfallen, sondern konnten zudem verschiedene Tätigkeiten selber ausprobieren.

k640 kfz11 motorenwerke straubing1

Suchtprävention - hieß es für die Berufsintegrationsklassen im 2. Jahr.
Viele theoretische Informationen zum Thema Alkohol mit vielen Anschauungsmaterialien präsentierte Matthias Wagner vom Verein Böhmwind den jungen Flüchtlingen und Asylbewerbern. Viel Spaß hatten sie mit der „Rauschbrille“, die ihnen zeigte, wie man die Kontrolle über seine Sinne verliert, wenn man zu viel Alkohol trinkt. Bei allem Spaß zeigten aber die vielen Fragen der Schüler auch, dass sie das Thema 'Sucht' durchaus ernstnehmen.

 

Zum Seitenanfang