calendar

Wichtige Termine!

Wichtige Termine und Veranstaltungen findest du hier

mehr
speech bubble

Quick Kontakt - Frag nach

Wichtige Kontakte Kontakte und Ansprechpartner findest du hier

mehr

cursor

Downloads

Allgemeine, wichtige Downloads findest du hier

mehr

Aktuelles

Im Juli besuchte die Met10a unsere Landeshauptstadt mit Herz. Das erste Ziel war das größte Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt.
In der Abteilung für Werkzeugmaschinen ging es für die Schüler auf eine Zeitreise zu den Anfängen der modernen Werkzeuge. An Drehbänken mit Transmission und Riemenantrieb erkannten sie schon die Grundprinzipien unserer heutigen Maschinen. Anschließend gab es die Möglichkeit das Museum auf eigene Faust zu erkunden.
Nächster Punkt war der Olympiapark. Hier an den Sportstätten der Olympiade von 1972 konnte ein Beach-Volleyball Turnier beobachtet werden. Auch bot sich im Restaurant am Olympiaturm die Möglichkeit zum Mittagessen.
Moderne Technik konnte im Nachmittag in der BMW-Welt besichtigt werden. Ob Auto oder Motorrad, Verbrennungsmotor oder E-Antrieb, die Zeit war eigentlich viel zu kurz.
Gegen 16:30 Uhr erreicht der Bus von Oswald Reisen mit den Schülern und vielen neuen Eindrücken wieder die Berufsschule in Regen, und man hörte im Bus immer wieder: "Das muss ich mir noch mal in Ruhe ansehen".

 

 

Kultusminister Sibler überbringt die gute Nachricht - ab dem Schuljahr 2018/19 wird am Beruflichen Schulzentrum Regen der neue Ausbildungsberuf "E-Commerce" eingeführt.

Am 23.02.2018 wurden an der Berufsschule Regen in feierlicher Atmosphäre Abschlusszeugnisse und Preise für besondere Leistungen verliehen. Im Anschluss feierten die Absolventen gemeinsam mit den Lehrer, ihren Ausbildern, Eltern und Freunden im Grünen Saal.

 

„Geben und Nehmen“ ist der Titel des „Projekttages mit Film", der am 5. Februar an der Berufsschule Regen stattfand. Neben Schülerinnen und Schülern mit und ohne Fluchthintergrund nahmen auch Lehrkräfte an der Veranstaltung teil. Ziel des Projekttages war es, die Grenzen zwischen den Klassen für junge Geflüchtete und Regelklassen abzubauen. Beide Seiten lernten sich besser kennen und diskutierten offen die jeweiligen Erwartungen und Ängste.

Zunächst nahmen die Jugendlichen die Perspektive der jeweils fremden Gruppe ein und beantworten lebensnahe Fragen, z. B. „Welche Dinge würdest du mitnehmen, wenn du fliehen müsstest?“. Danach wurden die Teilnehmenden in einem interaktiven Quiz nach dem Vorbild von „Wer wird Millionär“ mit kontroversen Zitaten konfrontiert, z. B. „Die Leute finden ihn als Fußballer gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben. Wer hat das gesagt?“ Es folgte die Sichtung des Dokumentarfilms „Jahfandu“ mit anschließender Diskussionsrunde.

„Jahfandu“ (Regensburg/Kelheim 2016/2017, 83 Min.) beobachtet über ein halbes Jahr lang entscheidende Entwicklungen im Leben von zwei jungen Flüchtlingen in Bayern. Der Fokus liegt dabei nicht auf der politischen Diskussion, sondern auf der Wirklichkeit der Betroffenen. Die beiden Protagonisten schlagen sich als Außenseiter auf der Suche nach Arbeit oder Ausbildung an der Schule durch. Ihr Herz schlägt für die Musik. Sie besuchen Workshops und Tonstudios und produzieren ein Musikvideo. Die Öffentlichkeit wird durch Konzerte zunehmend auf die beiden aufmerksam. Daneben hoffen sie auf Anerkennung ihres Asylgesuchs und bangen um ihre schulische Zukunft. Im Bayerischen Landtag diskutieren sie mit bayerischen Politikern und Politikerinnen. „Jahfandu“ bedeutet: „Sich nicht unterkriegen lassen, weiterkämpfen“. Die projekttagbegleitende Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht" von Pro Asyl lieferte Hintergrundinfos zur Situation von Geflüchteten.

Der „Projekttag mit Film“ macht im Schuljahr 2017/2018 an insgesamt 21 bayerischen Berufsschulen mit Flüchtlingsbeschulung Station. Die Veranstaltungen werden geplant, organisiert und durchgeführt vom Mischkultur e.V. aus Regensburg. Neben dem „Projekttag mit Film“ realisiert der gemeinnützige Verein Kulturveranstaltungen, Workshops, Fortbildungen, Vorträge sowie Unterricht im Bereich der Musik, der Darstellenden, der Bildenden und der Medienkunst. Der Mischkultur e.V. erhielt 2012 den Kulturförderpreis der Stadt Regensburg.

 

Mit Sabine Reiter vom `Bayerischen Netzwerk für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge` konnte eine hervorragende Referentin gewonnen werden. Offen und umfassend informierte sie über Asylverfahren, Aufenthaltsstatus und arbeitsrechtliche Bedingungen von Geflüchteten. Durch ihre jahrelange Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit konnte sie von etlichen konkreten Fallbeispielen aus der Praxis erzählen und den Teilnehmern viele wertvolle Informationen für ihre tägliche Arbeit im Umgang und in der Beratung mit Flüchtlingen mitgeben.

 

 

Aktuelles

Öffnungszeiten des Sekretariats während der Sommerferien: tägl. von 9:00 bis 12 Uhr, geschlossen vom 13.08. bis 21.08. und von 23.08. bis 24.08. (Mittwoch, 22.08. geöffnet!) - ab 10.09. ist das Büro wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce

Ab dem Schuljahr 2018/19 wird an der Berufsschule Regen der neue Ausbildungsberuf "E-Commerce" angeboten. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

 

 

Wer ist Online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang