Thema: Leime und Kleber

Die Berufsschule Regen, Abteilung Holz, führte in Zusammenarbeit mit der Firma Henkel eine ca. 5-stündige Informationsveranstaltung durch. Dabei sollten die Schüler der Klassen Holz 10 und Holz 12 den praxisgerechten Einsatz der vorgestellten Leime und Klebstoffe kennen lernen.
Die beiden Referenten Herr Gajowski und Herr Marzouki stellten zunächst die Firma Henkel vor. Anschließend referierte Herr Gajowski allgemein über die Vor- und Nachteile des Werkstoffes Holz im Zusammenhang mit Verklebungen.

 

Das Verkleben von Holz mit anderen Werkstoffen war der erste Themenschwerpunkt. Herr Gajowski erläuterte in diesem Zusammenhang:

  • Grundbegriffe der Klebetechnik
  • Anforderungen an Verklebungen (DIN EN ; WATT 91,...)
  • Abbindemechanismen von Klebstoffen (physikalisch und chemisch)
  • Alternative Montagetechniken mit Klebstoffen
  • Fehlverleimungen und ihre Ursachen

Als Zweites referierte der Vertreter der Firma Henkel über Schmelzklebstoffe hinsichtlich:

  • Auftragssysteme (Walzen- und Düsenauftrag der Klebstoffe)
  • Klebstoffbasen (PUR, EVA, Polyamid, Polyoelfin)
  • verschiedene Kantenmaterialien
  • Hinweise für die Praxis

Zum Schluss seines Vortrages ging Herr Gajowski noch auf das Verkleben von Furnieren ein. Dabei besprach er folgende Themengebiete:

  • Furnierungen, Begriffe und Definitionen
  • Theorie der Furnierverleimung
  • Klebstoffe für die Furnierung
  • Verleimungsfehler: Schadensbilder- und Ursachen
  • Analyse und Diskussion von Beispielen

Zu dieser Veranstaltung waren auch Mitglieder der Schreinerinnung Regen-Zwiesel eingeladen. Die beiden Vertreter der Firma Henkel waren erfreut über das rege Interesse der Zuhörer und boten eine Wiederholung des Fachvortrages im nächsten Schuljahr an.
Reinhard Dirmeyer, FL

Zum Seitenanfang